Menu
Reibradantriebe für hohe Temperaturen kurz nach der Montage auf der Baustelle
Reibradantriebe für hohe Temperaturen kurz nach der Montage auf der Baustelle

Reibradantriebe für hohe Temperaturen

Reibräder werden benutzt, um Lücken in den Speichergleisen zuzufahren und sowohl einzelne Wagen als auch den kompletten Wagenstrang zu verfahren.

Oftmals ist die Kontakttemperatur, welcher die Reibräder ausgesetzt sind, dabei sehr hoch. Ein typischer Anwendungsfall ist unter diesem Aspekt zum Beispiel die Förderung von Ofenwagen. Münstermann hat nun Reibräder entwickelt, die bis zu einer Kontakttemperatur von 150°C einsetzbar sind.


Die Vorteile im Einzelnen:

  • Kontakttemperatur bis 200°C
  • Dauertemperatur bis 170°C
  • Sehr gute Reibwerte auch bei diesen hohen Temperaturen, um den Reibschluss mit dem Wagen herzustellen und die Kraft des Antriebsmotors übertragen zu können.
  • Hohe Verfahrgeschwindigkeiten möglich
  • Reibbelag direkt auf die Stahlnabe gegossen, dadurch kein Durchrutschen (Schlupf) der Nabe möglich
  • Hohe Verschleißfestigkeit des Reibbelages, dadurch sehr lange Lebensdauer
  • Speziell von Münstermann für einen konkreten Anwendungsfall entwickelt (innovative Marktneuheit!)
  • Sehr flexibles Antriebskonzept