Menu
Härtetrockner für Feuerfestmaterial (3D-Zeichnung)
Härtetrockner für Feuerfestmaterial

Härtetrockner für Feuerfestmaterial

Ein Beispiel für eine typische Zusammenarbeit mit unseren Kunden ist ein neuer Trockner für RHI.

In zahlreichen Versuchen in unserem Technikum wurden vor der Konstruktion gemeinsam optimale Härtezeiten und Temperaturprofile ermittelt, um eine gleichmäßige Härtung der Briketts zu erreichen.

Nach Abbau und Klassierung wird feinkörniges Rohmagnesit (Ausgangsstoff für Feuerfestmaterialien) zu Briketts gepresst, die eine Feuchtigkeit von ca. 10% aufweisen und extrem brüchig sind. Erst durch die langsame und schonende Trocknung und Aushärtung in unserer Anlage werden sie erneut hart und transportfähig und können in den Drehrohrofen aufgegeben werden.

Der Trockner an sich ist ca. 40 Meter lang, für eine Temperatur bis 400°C ausgelegt und mit einem speziell für diesen Prozess entwickelten Förderband ausgerüstet. Dieses Band vermindert den Bruch. Der unvermeidbare Restbruch wird über eine Materialrückführung wieder in den Prozess eingebracht, womit die Umlenk- und Antriebsstation entlastet wird. Zur Optimierung der Energieeffizienz und zur CO2-Reduktion wird Abluft aus dem Drehrohrofen über ein ausgeklügeltes System in den Trockner eingebracht, was insgesamt zu einem umweltverträglichen Betrieb der Anlage führt.

Der Trockner wurde im dritten Quartal 2012 ausgeliefert und in Betrieb genommen.