Menu
Halb aufgebauter Trockner bei Münstermann
Halb aufgebauter Trockner bei Münstermann

Projekt mit dem gewissen etwas: Bandtrockner für Trockenperlen

Als Anbieter von kunden- und anwendungsspezifischen Anlagen hat man manchmal das Glück, Projekte mit dem gewissen Etwas, einer speziellen Herausforderung, anbieten und abwickeln zu dürfen.

Ein aktuelles Projekt für BASF fällt genau in diese Kategorie. Münstermann konstruiert und fertigt im Moment zwei große Bandtrockner für die Herstellung von Trockenperlen aus Aluminiumsilikat, welche in einer Vielzahl industrieller Anwendungen zum Einsatz kommen.

Aggressive Umgebung

Die Brüdenatmosphäre im Trockner ist aufgrund der Temperatur und Zusammensetzung Auslöser für heftige Korrosion. Dementsprechend bestehen alle Metalloberflächen (sogar die der Wärmetauscher), welche dieser Atmosphäre ausgesetzt sind, aus einem speziellen Werkstoff. Die eingesetzte Speziallegierung besteht zum großen Teil aus Nickel und Kupfer und ist um den Faktor 10 teurer als Edelstahl. Für den Rest der Trockner wird hochwertiger Edelstahl verwendet.

Herausforderungen in der Fertigung

Sehr zufrieden ist das Schweißwesen der BASF. Aufgrund der Anwendung ist es eminent wichtig, dass auch die kleinsten Schweißnähte mit hoher Qualität ausgeführt werden, da sonst Teile des Trockners korrodieren würden, die nicht aus der Speziallegierung bestehen. Sämtliche fertigungsbegleitende Schweißabnahmen genügen den hohen Ansprüchen des Kunden. Um die Fertigungssicherheit zu erhöhen, hat Münstermann auf Vorschlag von BASF zusätzlich ein Gerät zur Röntgenfluoreszenzanalyse erworben, mit dem sicher gestellt ist, dass das korrekte Material verarbeitet wird.

Das vorgestellte Projekt ist ein gutes Beispiel wie man gemeinsam mit dem Kunden gerade fordernde Projekte erfolgreich umsetzt.