Menu
Demontage der Filterschläuche
Demontage der Filterschläuche

Ausbaumethoden kontaminierter Filterschläuche

Unsere Serviceabteilung bietet mehr Sicherheit für Ihre Mitarbeiter bei der Demontage von alten kontaminierten Filterschläuchen.

Das Handling von gebrauchten, mit Staub beaufschlagten Filterschläuchen, besonders wenn sie kontaminiert sind, birgt gesundheitliche Gefahren für Ihre Mitarbeiter sowohl beim Demontageprozess als auch beim Transport der Filterschläuche.

Münstermann bietet Ihnen eine spezielle Ausbaumethode für die Demontage dieser Filterschläuchen an. Die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter wird dabei geschützt, und die Methode sorgt gleichzeitig für eine saubere und sichere Verpackung der Filterschläuche bei der Demontage.

Einfachstes Handling und sicherer Transport

Die Ausbaumethode besteht aus einer mit Schlauchfolie bestückten Hülse und einem Aluminium-Demontagespeicher. Bei Demontage wird der Demontagespeicher auf den Filterschlauch aufgesetzt, und der Filterschlauch kann dann einfach in die Schlauchfolie gezogen werden. So wird der beaufschlagte Filterschlauch sicher verpackt, die Arbeitsplatzumgebung bleibt sauber und die Filterschläuche können, ohne Austritt von Staub, sauber transportiert werden.

WIP-Clean-System

Unter „WIP-Clean“ in Schlauchfilteranlagen wird allgemein die Reinigung des eingesetzten Filtermediums im Rohgasraum, sowie im Reingasraum verstanden. Bei diesem „nassen“ Reinigungsvorgang, welcher nichts mit der trockenen Abreinigung des Filtermediums zu tun hat, kommt ein flüssiges Medium (meist Wasser) zum Einsatz.

Gründe für den Einsatz einer WIP-Einrichtung

  • Schutz des Service-Personals und der Umwelt, (beim Austausch des Filtermediums)
  • Abspülen von toxischen Produkten vor dem Wechsel des Filtermediums

Komponenten WIP-Einrichtung

  • Waschflüssigkeitsvorlagen (Rohrverteiler) außerhalb des Filters
  • Je ein Satz Rohrleitungen, Ventile, Düsenlanzen und Sprühdüsen
  • Elektrische/pneumatische Steuerungskomponenten (Ausführung nach erwartetem Bedienungskomfort und Reinigungshäufigkeit)