Menu
Spezielle Trockenentstaubung als Ersatz für Nasswäscher: Im Vordergrund kann man die Vorabscheidung (Ketten) für größere Glaswollepartikel erkennen.
Spezielle Trockenentstaubung als Ersatz für Nasswäscher: Im Vordergrund kann man die Vorabscheidung (Ketten) für größere Glaswollepartikel erkennen.

Ersatz von Nasswäschern in Glaswolleproduktion

Münstermann hat ein innovatives Konzept entwickelt, wie man Nasswäscher durch Trockenentstaubungs-Systemen ersetzen kann. Dabei ergibt sich eine Reihe von Vorteilen.

Üblicherweise kommen bei der Produktion von Glaswolle in verschiedenen Prozessschritten Nasswäscher zum Einsatz.

Einzelheiten zur Anwendung

Nach dem Ofenprozess werden die Glaswollematten auf Format geschnitten. Die hierbei zurückbleibenden Abschnitte inklusive Sägestaub werden durch Münstermann-Filter abgesaugt. Die Abbildung zeigt eine 3D-Skizze der Entstaubung. Im Vordergrund kann man die Vorabscheidung (Ketten) für größere Glaswollepartikel erkennen.

Weitere mögliche Anwendungsgebiete

Natürlich kann man auch bei ähnlichen Produktionsprozessen, bei denen fluffige Stoffe abgeschieden werden müssen, die neuen Münstermann-Entstaubungssysteme einsetzen. Vorteil des Filters bei diesen Anwendungen ist der große Beruhigungsraum unter den Filterpatronen. Hierdurch ist es insbesondere leichten Stoffen möglich, vor der eigentlichen Filterung abgeschieden zu werden.

  • Recyclinganlagen
  • Einblasmaterial für Zementöfen
  • Aufbereitungsanlagen
  • kunststoffverarbeitende Industrie

Vorteile der Trockenentstaubung

  • Der Druckverlust (Energieverbrauch) ist bei Filteranlagen geringer als bei Nasswäschern.
  • Bei Nasswäschern muss das mit Staub und Schadstoffen gebundene Abwasser speziell entsorgt werden.
  • Bei Trockenentstaubung kann der abgeschiedene Staub dem Produkt wieder zugeführt werden.
  • Bei Filteranlagen ist die umliegende Peripherie nicht so aufwändig wie bei einem Nasswäscher. So wird zum Beispiel kein Absetzbecken benötigt.