Menu
Trockner für Katalysatoren und Dieselpartikelfilter
Trockner für Katalysatoren und Dieselpartikelfilter

Trockner für Katalysatoren und Dieselpartikelfilter mit Umfahrt für die Produktträger

Münstermann hat einen Trockner für Dieselpartikelfilter und Autoabgaskatalysatoren mit integrierter Rückführung der Produktträger an Dinex ausgeliefert.

OEM und Aftermarket

Dinex ist ein Hersteller von Abgasfiltersystemen für PKWs und Nutzfahrzeugen. Neben der direkten Belieferung von OEMs speziell im Bereich Nutzfahrzeuge, bietet Dinex auch Nachrüstsätze und Ersatzteile für die Filtersysteme an. Im Rahmen einer Produktionserweiterung hat Münstermann für Dinex einen Trockner konstruiert, gebaut und in Betrieb genommen. Die Anlage an sich ist für größere Produktionsmengen ausgelegt, als für den derzeitigen Bedarf notwendig. Der Trockner ist zukunftssicher ausgelegt.

Funktionsweise des Trockners

Die Aufgabe der Anlage ist die Trocknung von keramischen Wabenkörpern, die vorher mit einem Edelmetallgemisch beschichtet worden sind. Die Keramikkörper sind rund und verfügen über eine Vielzahl von kleinen Kanälen. Das Abgas strömt später durch diese Kanäle, und die Beschichtung wirkt dann als Katalysator für die Luftreinigung. Bei einem Dieselrußpartikelfilter sind die Kanäle zusätzlich verschlossen, so dass der anfallende Feinstaub gefiltert wird.

Produktträger und spezielle Werkzeuge

Um die Beschichtung möglichst schnell zu trocknen, muss viel Luft durch die Filterelemente geführt werden. Legt man die Filterelemente einfach auf ein Band im Trockner, so strömt der überwiegende Teil der Luft um die Elemente herum. Eine Möglichkeit möglichst viel Luft durch die Elemente zu leiten sind Produktträger (sogenannte Trays), in die die Filterelemente in passende Aussparungen eingelegt werden. Die Fläche um die Teile herum ist geschlossen, so dass die Luft nur durch die Filter strömen kann.

Automatisierter Rücklauf der Trays

Die Trays werden über eine elektromechanische Vorschubanlage durch den Trockner gefördert. Anschließend werden die Trays über einen Querumsetzer zunächst in einer Entladeposition platziert und daraufhin einer Rückführstrecke zugeführt. Auf der Rückführstrecke werden die Trays wieder über einen elektromechanischen Vorschub bis zum Trocknereingang gefördert. Die Be- und Entladung der Trays wird derzeit noch manuell durchgeführt. Eine spätere automatische Be- und Entladung ist einfach nachzurüsten, da die Trays in den Be- und Entladepositionen jetzt schon positionsgenau bereitgestellt und gehalten werden.

Trockner, Handling und Automation aus einer Hand

Das beschriebene Projekt ist eher ein kleineres. Interessant wird es, da wir mit Dinex einen neuen Kunden gewinnen konnten. Interessant ist es auch aus einem weiteren Aspekt. Das Projekt zeigt sehr gut den Vorteil, wie bei Münstermann Verfahrenstechnik (in diesem Falle das Trocknen), Handlingsysteme und Automatisierungstechnik aus einer Hand bezogen werden können. Ein Ansprechpartner bei Münstermann bei weniger Schnittstellen im Projekt.