Menu
Münstermann Drehscheibe im Produktionsprozess mit aufgerolltem Seekabel
Münstermann Drehscheibe im Produktionsprozess mit aufgerolltem Seekabel

Kabel-Drehscheibe für Offshore-Windparks

Die Windparkbranche boomt und deutsche Unternehmen sind in diesem Bereich technologisch weltweit führend. In Deutschland selbst wird speziell in große Offshore-Windparks investiert.

Eine Herausforderung ist dabei die Produktion und das Verlegen der Stromkabel zu den Parks auf hoher See.

Die großen und schweren Energiekabel werden dabei an einem Stück von den Windparks zum Festland verlegt. Während der Produktion werden die Kabel auf große Drehscheiben (Turntables), vergleichbar mit riesigen Kabeltrommeln, aufgewickelt. Nach der Produktion werden diese Kabel dann auf ein spezielles Verlegeschiff verladen.

Transportanlage und Drehscheibe

In einem aktuellen Projekt wurde Münstermannn von den Norddeutschen Seekabelwerken http://www.nsw.com damit beauftragt, eine solche Kabeltrommel zu konstruieren und zu fertigen. Der Anlagenumfang umfasst dabei nicht nur die Drehscheibe, sondern auch den Transport der gefertigten Kabel von der Verseilmaschine bis auf die Drehscheibe, inklusive der erforderlichen Transporteinrichtungen und Tänzer. Die Transportanlage des Kabels erfordert einiges an konstruktivem Know-how. So muss z. B. für den Fall, dass der Transport unterbrochen wird, das Kabel über einen sogenannten Tänzer in Schlaufen gelegt werden. Nur um die Dimensionen zu verdeutlichen: Die Drehscheibe hat einen Durchmesser von 35 m und verfügt über eine Tragkraft von 4000 Tonnen.

Übersicht der Anlagenparameter

  • Münstermann Drehscheibe mit Kabelzugeinrichtung und Tänzer
  • Durchmesser: 35 Meter
  • Tragkraft: 4000 Tonnen
  • Zugkraft der Zugeinrichtung: 10 Tonnen