Menu
Der Verein „Frauen u(U)nternehmen e.V.“ in Münster verleiht Magdalena Münstermann den Unternehmerinnen-Preis 2011: Ministerin Svenja Schulze, Magdalena Münstermann, Dr.Gabriele Kahlert-Dunkel, IHK-Präsident Dr. Benedikt Hüffer (von links)
Der Verein „Frauen u(U)nternehmen e.V.“ in Münster verleiht Magdalena Münstermann den Unternehmerinnen-Preis 2011: Ministerin Svenja Schulze, Magdalena Münstermann, Dr.Gabriele Kahlert-Dunkel, IHK-Präsident Dr. Benedikt Hüffer (von links)

Auszeichnung für Engagement im Bereich Ausbildung

Ausbildung und Weiterentwicklung der Mitarbeiter hat bei Münstermann einen hohen Stellenwert.

Auch Schüler, die in anderen Unternehmen aufgrund ihrer schulischen Leistungen vielleicht keine Möglichkeit einer fundierten Ausbildung haben, wie z. B. Hauptschüler oder auch Schüler von Förderschulen, erhalten bei Münstermann eine Chance.

Denn, so Magdalena Münstermann: "Es kommt nicht immer nur auf gute Noten an." Darüber hinaus hat es sich Magdalena Münstermann auch außerbetrieblich zur Aufgabe gemacht, Schülern schon während der Schulzeit einen Einblick in die verschiedenen Berufszweige zu ermöglichen.

Hier können Sie sich ein kurzes Informationsvideo zur Ausbildung bei Münstermann anschauen.

Daraus entstand das vielbeachtete Telgter Modell (http://www.telgter-modell.de) für die Zusammenarbeit von Schulen und Unternehmen.

Das besondere Engagement von Magdalena Münstermann im Bereich der innerbetrieblichen Ausbildung bei Münstermann wurde innerhalb einer Woche mit drei Auszeichnungen belohnt.

Preis der Bertelsmann-Stiftung „Mein gutes Beispiel“ geht an Magdalena Münstermann und das Telgter Modell

Das Projekt "Schule und Wirtschaft – das Telgter Modell" hat es aus über 130 Bewerbungen unter die drei besten guten Beispiele aus ganz Deutschland geschafft. Seit 2008 fördert das Telgter Modell die praktische Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Schulen. Liz Mohn, Stellvertretende Vorsitzende der Bertelsmann Stiftung ehrte die Sieger und betonte, dass es ein wirkungsvolles Beispiel dafür sei, unternehmerisch tätig zu sein und sich gleichzeitig für die Mitmenschen und die Region einzusetzen. (Quelle: Westfälische Nachrichten)

 Die WGZ BANK vergibt zum vierten Mal den „Initiativpreis NRW“

Das Unternehmen Münstermann wurde mit dem Preis für das gesellschaftliche Engagement in NRW und insbesondere auch für das "Telgter Modell", welches von Magdalena Münstermann im Jahr 2008 initiiert wurde, geehrt. "Die Preisträger stehen nicht nur für unternehmerischen Erfolg, sondern sie engagieren sich nachhaltig für unsere Gesellschaft", so Uwe Berghaus, Vorstandsmitglied der WGZ BANK. (Quelle: Presseinformation der WGZ-BANK)

Der Verein „Frauen u(U)nternehmen e.V.“ in Münster verleiht Magdalena Münstermann den Unternehmerinnen-Preis 2011

Erfahrungen und langjähriges erworbenes Wissen in nachfolgende Generationen weiterzugeben ist eine der größten Herausforderungen unserer heutigen Zeit. Dazu hat Magdalena Münstermann mit Ihrer Initiative „Das Telgter Modell“ einen entscheidenden Impuls gegeben. Aber auch die erfolgreiche Umsetzung bei der Vereinbarung von Familie und Beruf gehört zu den Leistungen von Magdalena Münstermann, die sie aus eigener Erfahrung ins Unternehmen einbringen konnte. "Frau Münstermann hat viele gute Ideen und kann außerdem die Leute an einen Tisch holen, die diese Ideen dann umsetzen.", hob Dr. Gabriele Kahlert-Dunkel, Vorsitzende des Vereins "Frauen u(U)nternehmen", hervor.

(Quelle: Ahlener Zeitung)