Menu
Schlauchkammerfilter
Schlauchkammerfilter

Schlauchkammerfilter

Gewebefilter sind das heute am meisten eingesetzte Filtersystem. Sie arbeiten in der Regel im Saugbetrieb.

Fast alle Schlauchfilter besitzen einen großdimensionierten Rohgaskanal, welcher die Aufnahme von Rohgasströmen mit sehr hoher Staubbeladung möglich macht. Bei den Schlauchfiltern handelt es sich meistens um sogenannte Toplader, was bedeutet, dass die Schläuche von oben in das Filtergehäuse eingebaut werden.

Die Filterschläuche werden über Stützkörbe gezogen, damit sie sich bei der Außenbeaufschlagung mit Staub nicht zusammenziehen können. Zur Abreinigung dieser Filter wird in den meisten Fällen Druckluft verwendet. Man spricht hier von der Jet-Abreinigung.

Über ein Abreinigungssystem wird die Druckluft schockartig in das Schlauchinnere geblasen, welches die Filterschläuche pulsartig aufbläst und den Staub von der Schlauchoberfläche abschlägt. SK-Filter sind in fast allen Größen lieferbar. Die Filterfläche reicht von 10 bis zu ca. 1.400 m2.